AGB

Geltungsbereich  

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz: „AGB“) gelten ausschließlich für Verbrauchergeschäfte im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (kurz: „KSchG“) mit der bikes&wheels 2 Radhandels GmbH (kurz: „b&w“), Dragonerstraße 67, 4600 Wels, FN 185078 z. 

Jegliche Geschäftsabwicklung mit b&w erfolgt ausschließlich zu den gegenständlichen AGB. Durch Registrierung als Kunde, Kauf oder Bestellung wird der Anwendung dieser AGB – ausdrücklich – zugestimmt. 

Ein Verkauf an Unternehmen (vgl. § 1 Abs. 2 KSchG) erfolgt ausschließlich im Zuge des staatlich geförderten Angebots „Jobrad“. In diesem Falle finden diese AGB keine Anwendung.  

 

Angebot/Vertragsabschluss 

 

Der Kunde hat die Möglichkeit das gewünschte Produkt in der b&w-Filiale zu erwerben. Der Kaufvertrag kommt mit Angebot des Kunden in der b&w-Filiale und Annahme durch b&w (Entgegennahme des Kaufpreises) zustande.   

Der Kunde hat außerdem die Möglichkeit, das gewünschte Produkt – abhängig von der konkreten Verfügbarkeit – in einer b&w-Filiale zu reservieren und abzuholen (Click and Collect System). Die Entgegennahme der Reservierung erfolgt über das Click and Collect System auf der Website, https://bikesandwheels.com. Sobald die Reservierungsanfrage bei b&w eingegangen ist, wird die Verfügbarkeit des gewünschten Produkts geprüft. Sofern das gewünschte Produkt verfügbar ist, erhält der Kunde binnen 24 (vierundzwanzig) Stunden via E-Mail oder SMS die Bestätigung, dass das Produkt für die Dauer von 5 (fünf) Tagen (Reservierungszeitraum) in der b&w-Filiale auf den Namen des Kunden reserviert wurde. Innerhalb des Reservierungszeitraums verfügt der Kunde über ein zeitlich begrenztes exklusives Recht zur Abgabe eines Kaufangebots gegenüber b&w für das reservierte Produkt in der angegebenen b&w-Filiale. Die Reservierungsbestätigung stellt kein Angebot zum Vertragsabschluss dar, sondern lediglich eine Einladung an den Kunden seinerseits ein Angebot zum Vertragsabschluss bei Abholung des Produkts in der angegebenen b&w-Filiale abzugeben (invitatio ad offerendum). Sofern das gewünschte Produkt in der vom Kunden ausgewählten b&w-Filiale bereits ausverkauft sein sollte, erhält der Kunde ebenfalls binnen 24 (vierundzwanzig) Stunden via E-Mail oder SMS eine entsprechende Benachrichtigung von b&w. Das Produkt liegt 5 (fünf) Werktage ab Versand der Reservierungsbestätigung in der b&w-Filiale bereit. Nach Ablauf der 5 (fünf) Werktage verfällt die Reservierung.  

Dieses Angebot steht ausschließlich Verbrauchern mit gewöhnlichem Aufenthalt innerhalb der Europäischen Union und nur in handelsüblichen Mengen zur Verfügung.  

Der Kunde erhält das Produkt gegen Vorlage der Reservierungsbestätigung sowie eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises (z.B. Personalausweis, Führerschein). 

Die Präsentation des Produkts auf der oben genannten Website stellt kein bindendes Angebot dar. Insbesondere können auf der Website angezeigte Farben von der tatsächlichen Farbgebung abweichen.  

 

Preise 

 

Die angegebenen Preise verstehen sich in EUR, einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bis zur Versendung der Reservierungsbestätigung können jederzeit Preis- und Produktänderungen vorgenommen werden. 

b&w behält sich das Recht vor, Sonderangebote bzw. Rabatte jederzeit zu ändern oder zu beenden. 

 

Zahlung und Eigentumsvorbehalt 

 

Der Kaufpreis ist bei Abholung des Produkts ohne Abzug fällig. Die Übergabe des Produkts erfolgt ausschließlich Zug um Zug gegen Zahlung des vollständigen Kaufpreises. Das Produkt bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im alleinigen Eigentum von b&w (Eigentumsvorbehalt). Die Zahlung kann mit Kreditkarte, Debitkarte oder Bar erfolgen. 

 

Erfüllungsort 

 

Erfüllungsort für sämtliche Leistungen aus geschlossenen Verträgen ist der Sitz von 

b&w. 

 

Bike Hotel 

 

b&w bietet als zusätzliche Serviceleistung auf Wunsch die Verwahrung von E-Bikes und Fahrrädern im Rahmen der Servicierung an. Leistungsinhalt sowie sämtliche Rechte und Pflichten ergeben sich aus einem separat abzuschließenden Verwahrungsvertrag. Diese AGB finden auf den Verwahrungsvertrag subsidiär Anwendung. 

 

Rücknahme  

 

Der Kunde hat übergebene Produkte, etwa zur Reparatur oder Servicierung zum vereinbarten Termin 

wieder rückabzunehmen. Kommt der Kunde dieser Verpflichtung trotz Setzung einer Nachfrist 

nicht nach, so ist b&w berechtigt, ein angemessenes Entgelt für die Lagerung bzw. 

Aufbewahrung zu verlangen und den Gegenstand allenfalls anderweitig zu Lasten des 

Kunden verwahren zu lassen. Wird das Produkt nach Ablauf von 16 Monaten – ab Zeitpunkt der Übergabe der Reparatur oder Servicierung – vom Kunden nicht abgeholt, verzichtet der Kunde bereits aus diesem Grunde auf sämtliche Ansprüche an dem übergebenen Produkt, insbesondere auf seine Eigentumsansprüche und ermächtigt b&w, das eingelagerte Produkt freihändig zu verwerten oder zu entsorgen. 

 

Gewährleistung, Haftung 

 

Die Gewährleistung auf bewegliche Produkte begrenzt sich auf die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 24 (vierundzwanzig) Monaten ab Übergabe des Produkts an den Kunden. Bei berechtigt beanstandeten Mängeln wird von b&w entweder kostenloser Ersatz oder Verbesserung vorgenommen, wofür eine angemessene Frist einzuräumen ist (Nacherfüllung). Scheitert die Nacherfüllung oder kommt b&w mit der Nacherfüllung in Verzug oder verweigert diese, dann hat der Kunde bei lediglich geringfügigen Mängeln Anspruch auf Preisminderung. Im Falle von nicht lediglich geringfügigen Mängeln hat der Kunde das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten (Wandlung). 

Die Gewährleistung ist bei durch den Kunden verursachten Mängeln ausgeschlossen. Ein vom Kunden verursachter Mangel liegt insbesondere bei unsachgemäßer Handhabung, Fehlbedienung oder nicht genehmigten Reparaturversuchen vor. 

Die Haftung von b&w für Vermögens- und Sachschäden ist, soweit gesetzlich möglich, gegenüber dem Kunden auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten beschränkt. Die Haftung für Personenschäden ist unbeschränkt. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt. 

 

Garantie 

 

Die Garantie ist beim Garantiegeber (beim Hersteller/ manchmal auch beim Verkäufer, falls dieser der Hersteller ist) geltend zu machen und erfolgt nach dessen Bestimmungen.  

Soweit eine Herstellergarantie besteht, hat der Kunde etwaige Ansprüche direkt gegenüber dem Hersteller geltend zu machen. In diesem Fall ist die Inanspruchnahme von b&w aus dem Titel der Garantie ausgeschlossen. 

Durch die Inanspruchnahme der Garantie wird die gesetzliche Gewährleistung nicht eingeschränkt. 

 

Datenschutz 

 

Es geltend die Bestimmungen in der anhängenden Datenschutzerklärung.  

 

Schlichtungsstelle 

 

Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: https://ec.europa.eu/odr. 

Verbraucher können Beschwerden auch direkt bei b&w unter folgender E-Mail-Adresse einbringen: office@bikesandwheels.com. 

 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand 

 

Der zwischen b&w und dem Kunden bestehende Kaufvertrag unterliegt vorbehaltlich zwingender internationalprivatrechtlicher Vorschriften dem Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsübereinkommens. Für alle Streitigkeiten zwischen Verbrauchern im Sinne des KSchG und b&w gelten die jeweils einschlägigen gesetzlichen Gerichtsstände. 

Für Verbraucher, die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung in Österreich haben, aber den Wohnsitz in einem EU-Mitgliedstaat haben, gilt gem. Art 16 EuGVVO: Der anwendbare Gerichtsstand ist entweder der Wohnsitz des Verbrauchers oder der Sitz von b&w. 

 

Schlussbestimmungen  

 

Als schriftlich gilt ausschließlich entweder beidseitig unterschrieben, oder per Fax, E-Mail, oder elektronischem Datenaustausch (EDI). 

b&w ist berechtigt, diese AGB einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine etwaige Änderung wird der Kunde unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen – an die zuletzt bekannte E-Mail – informiert. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen 6 (sechs) Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis schriftlich widerspricht.  

Falls einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein sollten, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. In diesem Falle gilt eine Bestimmung als vereinbart, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung am Ehesten entspricht. 

Diese AGB sind unter https://www.bikesandwheels.com/ gemäß § 11 ECG (E-Commerce-Gesetz) abrufbar und im Geschäftslokal nach § 73 GewO (Gewerbeordnung 1973) ersichtlich. 

Die vorliegende deutsche Fassung der AGB ist die authentische und originale Version und geht im Zweifel einer anderssprachigen Fassung vor. 

 

 

 

Stand: 07/2021